Januar 21, 2015

Can a Book change your Life?

Das ist wirklich eine Frage, die ich mir öfters stelle. Und wie andere wohl darüber denken. Es gibt nämlich echt Bücher, die einen total umkrempeln können, weil Sie einen aus der Fassung reißen. Sei es ein Diät-Buch, Selbsthilfe-Buch oder sogar ein Roman, der einen Umdenken lässt und alles in Frage stellt. Klar, manchmal ist es nicht gut, wenn man sich schnell davon beeinflussen lässt, aber manchmal kann es einem auch total helfen und neuen Mut und neue Hoffnung bringen. Ein Buch bringt Licht. Und Ruhe. Und manchmal auch eine Explosion, die alles total auf den Kopf stellt. Natürlich müssen sie nicht das ganze Leben in Frage stellen, aber bewirken vielleicht eine kleine Denk-Erneuerung. Es gibt genau zwei Bücher, die meinen Kopf echt heiß werden ließen und stark bis ein bisschen stark an meinen Schultern gerüttelt haben ...



Skinny Bitch
Rory Freedman & Kim Barnouin
 
Oh ja meine Lieben, natürlich bin ich keine Skinny Bitch und das Buch handelt auch nicht davon wie man in 30 Tagen möglichst 100kg verliert. Mehr geht es um ein "Wach endlich auf!"-Buch, das provozieren möchte. Es ist ein ziemlich umstrittenes Buch, aber für Veganer die reinste Hommage! Wenn man zartbesaitet ist, lässt man lieber die Finger davon. Es ist kein Spaziergang, sondern knallhart und schonungslos. Und es hat viele Menschen schon Veganer werden lassen - zurecht wie ich finde! Es knallt die Fakten auf den Tisch und die können nicht immer schön sein ..
Goldmann Verlag // Taschenbuch // 272 Seiten



Ein Moment fürs Leben
Cecelia Ahern

Wieso dieser schöne Roman, einen gerade zum Umdenken oder Nachdenken bewegen lässt? Ganz einfach! Weil man sich nicht jeden Tag mit seinem Leben trifft, das man im Moment echt kacke findet. So ergeht es nämlich der lieben Lucy, für die alles total mies läuft und die mit Nichts zufrieden ist, bis ihr Leben anruft und Sie bittet, sich zu treffen. Tja, und was macht Lucy? Sie geht natürlich (aber auch erst nachdem ihr das Leben 10mal aufgelauert ist). Das Ende verrate ich natürlich nicht, aber es beschreibt, wie man das Leben wieder lieben lernen kann, auf eine schöne Art und Weise. Deswegen finde ich persönlich, schubst einen ein bisschen an, um sein Leben schön zu gestalten, so wie man es möchte. Auch wenn nicht alles immer rund laufen kann.
Fischer Verlag // Taschenbuch // 416 Seiten




Gibt es da ein Buch oder vielleicht auch zwei, das Dich so richtig bewegt hat? Oder vielleicht sogar deine Denkweise oder dein Leben beeinflusst hat? Hinterlass mir gerne einen Kommentar, würde gerne erfahren, ob es solche Bücher auch für Andere gibt!

Kommentare:

  1. Das geht mir genauso. Es gibt Bücher: Nach denen muss man sich ersteinmal wieder neu sortieren. Die fegen einen innerlich durch. Die Bücher von Kundera haben mich z.B. tief getroffen (positiv wie negativ). Ich bin froh, dass sie mir über den Weg gelaufen sind.

    Mit lieben Grüßen zu dir,
    Sarah Maria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieben Dank für deine Antwort! Gut zu wissen, das es anderen genauso ergeht :)
      Die Bücher werd ich mir mal anschauen!

      Liebe Grüße zurück :)
      Lisa

      Löschen
  2. Hey Lisa Kristina,
    beide Bücher klingen so, als könnten sie mir gefallen. Ich habe mir die Titel aufgeschrieben. :)
    Bewegt hat mich letztes Jahr "Joyland". Ich hatte mit einem „typischen“ Stephen King gerechnet und bekam eine gaaanz andere Geschichte. Eine vorsichtige, einfühlsame und herzliche, die um die Zwischenmenschlichkeit geht. Zumindest war sie das für mich, denn der „Thriller“- oder „Grusel“-Anteil war gering und der Roman hätte auch ohne Geist funktioniert. :)
    Mein Leben verändert hat „Endlich Nichtraucher!“. Das Buch funktioniert, wenn man sich 100 % an die (einfachen) Regeln des Autors hält. Ich finds toll! :D
    Viele Grüße, Emmi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann freu ich mich jetzt schon über deine Meinung zu den Büchern, wenn du Sie mal gelesen hast! :) Das ist n sehr guter Tipp! Ich wollte nämlich immer mehr Stephen King lesen, hab es aber nicht über "Carrie" hinaus geschafft, denn "Shining" hat mir schon n bisschen Angst gemacht, sodass ich es wieder zur Seite gelegt hab! haha Werd direkt mal nach "Joyland" schauen! Ist ja auch mal was, wenn einen ein Buch positiv überrascht, wenn man eigentlich etwas anderes erwartet hätte!
      Ja dann Herzlichen Glückwunsch, das dus geschafft hast! haha So schnell kanns gehen, oder?
      Viele Grüße zurück :)

      Löschen
  3. Hallo Lisa

    Danke für deinen Feedback. Nicht jeder mag das Dschungelcamp oder RTL allgemein, das ist richtig.
    Jeder muss für sich selbst entscheiden, ob es was für sich ist. :)

    Übrigends finde ich deine Anordnung der Posts sehr schön und auch übersichtlich.
    Ich lese zwar keine Bücherblogs, aber deiner gefällt mir :-)

    Liebe Grüße, Tenzi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tenzi :)
      Genau so isses - deswegen, wer Spaß daran hat, dem seis auch gegönnt, keine Frage!
      Wenn wir alle das Gleiche gucken würden, hätten wir ja auch nur noch ein TV-Programm, auch langweilig :D

      Ui vielen lieben Dank für das Kompliment! Das freut mich, wenns dir gefällt und ich mich doch beweisen kann, obwohl du Bücherblogs nicht liest! :)) Mag deinen bzw. euren Blog genauso, ich liebe euer Design! ♥

      Viele liebe Grüße
      Lisa

      Löschen
  4. Hallo!
    Schöner Beitrag! Bei "Skinny Bitch" habe ich auch schon überlegt, ob ich es kaufe. Ich habe auch zwei Bücher, die mich ziemlich aufgerüttelt haben: "Warum wir Hunde lieben, Schweine essen und Kühe anziehen" und "Nur eine Liste".

    Liebe Grüße
    Lisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hii Lisa!
      Vielen lieben Dank :) Also ich fands wirklich gut, ist zwar echt extrem hart und provozierend, aber hab das Gefühl, das da jemand ehrlich zu mir spricht und das find ich gut an dem Buch! Die Bücher gehen auch so in die Richtung oder? Werd sie mir mal anschauen :)

      Viele liebe Grüße ♥
      Lisa

      Löschen
  5. Liebe Lisa,

    ich bin ziemlich froh darüber, dass ich deinen tollen Blog entdeckt habe. Und ich kanns gar nicht glauben: Du hast "Skinny Bitch" auch gelesen? - Ich auch! Und zwar vor ziemlich genau 4 Jahren. Und MICH hat dieses Buch zur Veganerin gemacht. (Vorher war ich allerdings schon ein paar Jahre Vegetarierin.) Ich kann dir da nur zustimmen, dieses Buch ist absolut ein "Wach endlich auf!"-Buch, das provozieren möchte, nichts für Zartbesaitete, kein Spaziergang, knallhart und schonungslos. Ja, stimmt: Es knallt die Fakten auf den Tisch! - Du bringst es voll auf den Punkt! ;-)

    Wann hast du das Buch denn genau gelesen? In diesem Monat? - Hat es dich zur Vegetarierin/Veganerin machen können?

    Ich kann mich noch ganz genau erinnern, dass ich vor 4 Jahren heulend durchgelesen habe, und das bis tief in die Nacht hinein, weil ich nicht aufhören konnte! Und dann bin ich wie eine Verrückte um 3 in der Früh ganz verheult und vollgerotzt aus meinem Bett gekrochen, um zum Kühlschrank zu gehen und meine damals so heißgeliebten Kuhmilchjoghurts den Abfluss runterzukippen, einfach, weil ich mir ab da nicht mehr vorstellen konnte, jemals wieder so etwas zu essen. Gleich am nächsten Morgen habe ich meine Autoschlüssel gepackt und bin einkaufen gefahren, um mich zum ersten Mal in meinem Leben mit veganen Lebensmitteln einzudecken. Zu dieser Zeit habe ich dann auch Sojajoghurt kennen und lieben gelernt. ;-))

    Alles Liebe ♥,
    Janine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Janine :))

      Wow! Das Buch hat dich also wirklich verändert, find ich super - großen Respekt dafür! Und Respekt auch, das du das Buch so toll findest, viele finden es ja übertrieben oder durch diese provozierende Art too much des Guten! Finde ich gar nicht, so ein Thema sollte auch hart sein, so wie die Realität ist. Und wenn es Menschen dann zu etwas verleiten kann, umso besser! Vorallem weil die Autoren noch sagen, sie möchte keinen Menschen dazu drängen, sondern einfach zum Nachdenken anregen! Das fand ich total wichtig. Und lieben Dank!! Das freut mich sehr, wenn du genauso denkst, wie ich es schreibe :)

      Ehmm, ich glaube das war vorletztes Jahr? Weiß gar nicht mehr ganz genau! Ich hatte eine Phase, wenn ich mal ehrlich bin, da habe ich extrem darauf geachtet "clean" zu essen, und habe über Instagram das Buch bei einer Veganerin entdeckt und sofort gekauft! Und ... shame on me ... aus mir hat es LEIDER keine Vegaterierin/Veganerin machen können. Ich esse weniger Fleisch und auch weniger Milchprodukte, aber ganz darauf verzichten hab ich leider noch nicht geschafft, bin leider nicht so konsequent muss ich zugeben! Aber ich möchte wirklich gerne, und möchte immer weniger und weniger und weniger .. bis ich es gar nicht mehr "brauche".

      Und ich bewunder dich total dafür, das du so konsequent warst und direkt alles in die Tonne gepfeffert hast, ehrlich! Ich hab genauso geheult, das war zu krass... ich liebe Tiere und wenn ich jetzt wieder daran denke, läuft mir ein Schauer über den Rücken! Ich hatte mal Sojamilch probiert, aber die war gar nichts für mich! Im Gegensatz zu Mandemilch, die ist wirklich lecker! Vielleicht kannst du mir ein paar Tipps geben oder wir könnten uns mal austauschen darüber? Würd nämlich gerne, gerne mehr erfahren um das vielleicht bald genauso umsetzen zu können. Also nur wenn du magst!

      Viele liebe Grüße ♥
      Lisa

      Löschen
    2. ;-) Jap, ich habe mir durch das Buch die Augen öffnen lassen und wollte ab sofort einfach kein Teil mehr dieser perversen Maschinerie sein, deswegen habe ich von einer Minute auf die nächste beschlossen, Veganerin zu werden. Ich war aber immer schon so: ganz oder gar nicht. Ich habe noch nie halbe Sachen gemacht. Und den ganzen "Dreck" nur 'ein bisschen' zu unterbinden, indem ich nur weniger Tierisches kaufe, ist doch auch Blödsinn, hab ich mir gedacht...
      Ich weiß auch nicht, ob es was mit Konsequenz zu tun hat. Denn mir fehlt nichts. Ich hatte nie auch nur annähernd wieder ein Verlangen nach tierischen Lebensmitteln. Ich wollte einfach nicht mehr. Ich bin der Meinung, dass es eher an der Überzeugung liegt. Die Überzeugung, das Richtige damit zu tun. Kein Tierleid oder -sterben mehr mit meinem Konsum zu unterstützen.

      Wenn du ein paar Tipps haben, oder dich austauschen willst: gerne! Würde mich freuen. Frag mich gerne alles, was du wissen willst. ;) - Bezüglich der Sojamilch: stimmt, da hast du vielleicht eine Marke erwischt, die sehr grauslich schmeckt. Mittlerweile ist das Sortiment aber riesengroß, es gibt so viele verschiedene Marken und Sorten und Mischungen und von unglaublich köstlich bis unheimlich widerlich ist da schon alles dabei. Da würde ich dir einfach raten: probier' dich durch die verschiedenen Sojadrinks, du findest 100 Pro mind. eine, die dir zusagt. Das kann ich dir versprechen. Dm hat eine nette Auswahl. (Die von Alpro Soya kann ich geschmacklich empfehlen.) Und überhaupt und sowieso gibt es am Markt ja auch noch, wie du schon geschrieben hast, Mandelmilch, aber auch Haselnussmilch, Dinkeldrink, Reismilch, Hafermilch, Kokosmilch, Quinoamilch,... ;-)

      Alles Liebe ♥,
      Janine

      Löschen
    3. Ich verstehe was du meinst und finde es gut, dass das Buch jemanden dazu bringen kann und einen Nachdenken lässt, tut mir leid, das ich es noch nicht soweit geschafft habe. Glaube es hat mit beidem zutun - denn wenn du nicht konsequent bist, kannst du auch nicht zu 100% für deine Überzeugung leben! Wie gesagt, find es toll das du so dahinter stehst und das machst und dafür lebst :)

      Danke das ist echt lieb :) Reismilch hab ich auch schonmal probiert, die schmeckt ja im Prinzip nach nichts und umso besser! Milch trink ich eh so gut wie gar nicht. Muss ich mal probieren von dm - die haben ja echt tolle Sachen, da guck ich mich immer gerne mal um :) Ich kann dir auch nicht mehr sagen welche Marke es war, aber das war echt fies gewesen! Und wie sieht es mit Tofu aus? Liegt das da auch an den Marken? Weil ich da auch schonmal einen "Wurst-Ersatz" probiert habe, der aber überhaupt gar nicht geschmeckt hat! Vielleicht gerate ich echt an die falschen Dinge :D

      Wünsch dir ein schönes Wochenende :) Und wenn du magst kannst du mir eine E-mail schicken, dann können wir plaudern? :)
      Viele liebe Grüße :)
      Lisa

      Löschen
    4. Tut mir leid, dass ich erst heute antworte, ich habe es nicht eher geschafft, bin ja noch nicht mal dazu gekommen, die Fragen zum Award zu beantworten... :-( Ich hoffe, dass ich das heute oder morgen noch hinkriege.

      Auch von den anderen Milchersatzsorten gibt es einige verschiedene Marken und die schmecken auch von bis... ;) 'Leider' muss man sich überall ein bisschen durchprobieren, um seine persönlichen Markenvorlieben zu entdecken.
      Beim Tofu ist es mehr oder weniger genauso, ja. Der Naturtofu schmeck nach nichts, ein bisschen mehr Geschmack hat dann schon der Räuchertofu und die anderen sind dann ja eh alle in einem bestimmten Geschmack: Basilikum, Olive, Mandel,... - Die schmecken mir schon. Beim Naturtofu kannst du natürlich herumexperimentieren und für gewöhnlich lässt man den noch in Sojasauce marinieren, dann nimmt der schon mal einen ganz anderen Geschmack an. Und dann je nachdem: einfach mit verschiedenen Kräutern anbraten, oder auch in einer würzigen Tomatensauce anbraten, so mache ich das gerne, ordentlich würzen,... man kann sich da geschmacklich echt was Tolles zaubern, wenn man ein bisschen einfallsreich ist, oder man sucht sich im Netz ein paar gute, interessant klingende Tofu-marinier-Rezepte raus, das geht ja auch. ;-)

      Ich weiß nicht, wie du so bist, aber vielleicht liegt es bei mir auch daran: ich bin ein Mensch, der überhaupt nicht wählerisch ist, mir schmeckt so gut wie alles. Ich kann den Naturtofu auch pur essen, schmeckt mir auch. Ich habe damit kein Problem.^^

      (Ich wollte dir eine Mail schreiben, habe aber nirgends deine Mail-Adresse gefunden. Wenn du noch Fragen hast, oder dergleichen, kannst du mir ja hier schreiben, wenn du willst: janine.brandstetter@gmx.at)

      Alles Liebe ♥

      Löschen
    5. Quatsch, brauchst dich doch nicht zu entschuldigen! Bin wegen sowas nicht sauer, weiß ja das man auch noch andere Dinge zutun hat :)

      Hört sich ziemlich gut an mit dem Tofu, da muss ich wohl echt mal durchprobieren, aber hast mir schon um einiges geholfen und die Tipps sind wirklich wertvoll! Hab hier Zuhause auch Vegetarische & Vegane Kochbücher, die muss ich nochmal rauskramen und sonst schau ich auch immer gerne bei eatsmarter.de, die haben immer tolle Ideen und bin mir sicher, bzw. weiß ich, das die dort auch vegane & vegetarische Rezepte habe! Also, probieren geht über studieren! Lieben Dank auf jeden fall für deine Zeit und für deine Tipps! Werd dir gleich mal ne Email schicken :)

      Hmmm.. haha im Prinzip, bin ich auch so! Also beim Essen bin ich nicht wählerisch, vermutlich bin ich damals einfach an die falschen Produkte geraten und dadurch wurds mir dann vermiest und deswegen hats mich wieder zurückgeworfen und nicht motiviert weiterzumachen, doofes Ich. Aber ich möchte es auf jeden fall versuchen und finds schön, wenn ich jemanden fragen kann, der sich da auskennt :)

      Und sorry, meine Email Adresse steht im Impressum, hätt ich vielleicht sagen sollen! Tut mir wirklich leid! Schreib dir jetzt aber gleich mal wie gesagt :)

      Viele liebe Grüße ♥♥

      Löschen

Lasst euren Gedanken freien lauf! Freue mich über jeden Kommentar auf meiner Seite - also keine scheu und ran an die Tasten!